Zurück aus Stahnsdorf, mit 2 Spielen und 2 Siege

Spiel gegen RSV Eintracht Stahnsdorf

Das erste Spiel gegen den Tabellenvorletzten begannen wir mit der derzeit stärksten Aufstellung mit Frank, Rene, Daniel, Ben und Tobi. Über kontrolliert vorgetragene Angriffe konnte gut gepunktet werden. In der Defence wurde gut verschoben und wenig zugelassen.

Es wurde gut auf allen Positionen durchgewechselt, ohne das es zu einem Bruch im Spiel kam. Auffallend die verbesserte Quote von der Freiwurflinie. Am Ende gewannen wir deutlich mit 73:36.

Spiel gegen BSC Rollers Zwickau 2

Bereits im Abschlusstraining bereiteten wir uns taktisch auf dieses Spiel vor. Die Niederlage in der Hinrunde in eigener Halle wurmte uns noch immer. Diesmal, nach Jahren ständiger Niederlagen gegen die Bundesligareserve aus Sachsen, sollte der Bock umgestoßen werden.

Matchplan war unbedingte Überzahl im Angriff zu schaffen, um untern Korb mit unseren Centern sicher zu punkten.

Im ersten Viertel war es ein ausgeglichenes Spiel mit sicheren Abschlüssen aus der Mitteldistanz, meistens abgeschlossen durch Rene. Im Laufe des Spiels konnten wir uns einen kleinen Vorsprung herausarbeiten. Besonders erfreulich auch in diesem Spiel die Trefferquote von der Freiwurflinie.

Im vierten Viertel setzte Zwickau nochmal alle taktischen Tricks ein, aber am Ende gewannen wir letztlich verdient mit 56:44.

Bericht: Ronny Kiethe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.